Shop window

SIGNAGE/SCENOGRAPHY

Guidance systems are well known because they are everywhere. They have been with us at railway stations, airports, and in hospitals for a long time. Indications, signs, words, arrows, and symbols guide us as safely and clearly as possible through areas, buildings, and structures.
In addition, there is the discipline of signage/scenography. Beyond guiding and orientation, the building and its residents or users become perceivable. Corporate identity and exhibition content are conveyed atmospherically. People know where they are and perceive the circumstances, stories and the history. Leading automatically leads to perception. Communication that has a lasting effect.
We at the Säge have been working intensively on the subject of signage/scenography for 17 years. We guide and let people feel where and how they are, where they wait and where they are received, how they search and then find. It is the duty to orientate, the system that leads safely to the goal. And when people are waiting or searching, then this is the chance to communicate, the free exercise, to find out where the user is. Who lives in this building, who is staying there and what are they doing here – are they working or doing something else? What is the content to be conveyed?
For years we have been giving presentations on this issue to clients, architects, faculties, and specialist institutions. It is important to claim this new specialised planning as early as possible in projects. To be in favour of it and to know: there is the potential here from the management of visitors to communication, marketing, entertainment, information. Finding where you want to go and at the same time discovering who and/or what you are dealing with in the building. We want to direct and conduct people through the building with charm, using the very own symbols and means that traffic thinking has developed and uses.
In doing so, we always strive for cooperation. In initial hearings, which are not so costly for both sides, we aim to develop the chemistry and competence of both sides and approach the process and the necessities as well as solutions together. This is followed by a preliminary product that serves to coordinate and further develop the design. In close coordination with user flow analyses, initial ideas, and first approaches, we gradually come closer together in the workshop. In this way, a preliminary project can only lead to a solution.
For the province of Carinthia, a graphic design branch in context is very enriching. In order to have a unique selling point, we propose a master’s degree in signage. At the moment, there is such a programme in St. Pölten. However, the subject requires all disciplines of information design, communication design, graphic design and in your case optimally and alone – parallel to architecture. It is about spaces with writing, about graphics, colour and above all about content and substance.

Küchentanz Bregenz
Work
Küchentanz Bregenz

Ulli Valentini hat uns diesen Kontakt und diese Aufgabe vermittelt. Rosalia und Reinhard Gehrer haben mit offenen Herzen und Leichtigkeit der alten und bekannten ILGE in Bregenz neues Leben eingehaucht. Der Lockdown hat und wird ihnen für die offizielle Eröffnung einen oder mehrere Striche durch die Rechnung generieren. Aber wir und sie sind mit Take away vorläufig bester Dinge. Wir in der Säge durften die Premiere am Gaumen geniessen – wir waren die ersten offiziellen – Catering-Gäste. Jetzt gilt es der Zeiten zu harren und wir freuen uns über das erste offizielle und genussträchtige Zusammensein im neuen Küchentanz Restaurant in Bregenz. Danke allen MitgestalterInnen. Guten Appetit. Wir empfehlen dringendst das Gusto Maximo. Und danke an Viktor und Leonie für die feine grafische Klinge. Und für die Einrichtung ist neben Ulli Valentini, die den Overhead inne hatte – SCHOSCHA mit Sonja Messing in Bregenz. Nochmals – lasst es euch schmecken in allen Sinnen.

Ulli Valentini hat uns diesen Kontakt und diese Aufgabe vermittelt. Rosalia und Reinhard Gehrer haben mit offenen Herzen und Leichtigkeit der alten und bekannten ILGE in Bregenz neues Leben eingehaucht. Der Lockdown hat und wird ihnen für die ... Mehr
Inselhalle - Braun
Awards / Publication / Work
Inselhalle - Braun

Im Braun Verlag wurde unsere Signaletik für die Inselhalle Lindau und für das Parkhaus veröffentlicht. Nebst anderen so schönen Projekten. Danke an die AuftraggeberInnen, an die ArchitektInnen und unser Team für diese tolle Arbeit. Juhu!

Im Braun Verlag wurde unsere Signaletik für die Inselhalle Lindau und für das Parkhaus veröffentlicht. Nebst anderen so schönen Projekten. Danke an die AuftraggeberInnen, an die ArchitektInnen und unser Team für diese tolle Arbeit. Juhu! ... Mehr
Joseph Binder Award 2020
Awards / Publication / Work
Joseph Binder Award 2020

Und wieder durften wir neben anderen VorarlbergerInnen unter über 1000 Arbeiten Auszeichnungen für unser Tun entgegennehmen. Danke und Gratulation an die Menschen, die diese Qualität ermöglicht und gefordert haben. Juhu! – Leider war die Preisverleihung dieses Jahr nur online. Aber designaustria hat diese Situation und den Respekt und alles bestens gemeistert. DANKE!

 

– Ausstellungsübersicht als Video

– Kurzvideo Grafikdesign

– Kurzvideo Illustration

– Kurzvideo Design Fiction

Und wieder durften wir neben anderen VorarlbergerInnen unter über 1000 Arbeiten Auszeichnungen für unser Tun entgegennehmen. Danke und Gratulation an die Menschen, die diese Qualität ermöglicht und gefordert haben. Juhu! - Leider war die ... Mehr
Tabakfabrik Linz
Tabakfabrik Linz

Wir waren zum Hearing geladen. Mit Bauer und Motas Design im Mitbewerb. Bearbeitet wird das Projekt jetzt mit Motas Design. Unsere KollegInnen aus Kematen, die auch mit dem Podcast geraumt alle Felder der Signaletik und Szenografie super beleuchten. Für die AuftraggeberInnen ist dies sicher auch eine gute Wahl. Alle 3 Geladenen hätten die Aufgaben mit Bravour gelöst. Wettbewerb ist Wettbewerb – und wir respektieren die Entscheidung. Die Zigarettenschachteln – von unserem Freund Erich Wiesmüller gestanzt und gefertigt und von Elias Riedmann für alle im Gremium persönlich gestaltet – das war eine echte Freude, die Dinger zu gestalten und es ist vielleicht ein leichter Duft in den Vorhängen hängen geblieben. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse. Danke für die Einladung zum Hearing.

Wir waren zum Hearing geladen. Mit Bauer und Motas Design im Mitbewerb. Bearbeitet wird das Projekt jetzt mit Motas Design. Unsere KollegInnen aus Kematen, die auch mit dem Podcast geraumt alle Felder der Signaletik und Szenografie super beleuchten. Mehr
D&AD Award 2020
Awards / Publication / Work
D&AD Award 2020

Unser Angeberregal füllt sich mit einem weiteren Award. Für das Kinderhaus Kennelbach haben wir einen Grey Pencil des D&AD erhalten. Platz ist noch genug auf unseren Regalen. Gratuliere allen Beteiligten und -Innen. Danke für die Zusammenarbeit.

Unser Angeberregal füllt sich mit einem weiteren Award. Für das Kinderhaus Kennelbach haben wir einen Grey Pencil des D&AD erhalten. Platz ist noch genug auf unseren Regalen. Gratuliere allen Beteiligten und -Innen. Danke für die ... Mehr
Design Austria Berichte
Around us / Awards / Publication
Design Austria Berichte

Schön, daß wir hier in unserem Wissensforum und im Berufsverband immer wieder gutgemeinte und wohlwollende Berichte über unsere Arbeiten und Awards einen Artikel bekommen. Schön, daß es designaustria gibt.

Schön, daß wir hier in unserem Wissensforum und im Berufsverband immer wieder gutgemeinte und wohlwollende Berichte über unsere Arbeiten und Awards einen Artikel bekommen. Schön, daß es designaustria gibt. Mehr
Build - Architecture Award 2020
Awards / Publication / Work
Build - Architecture Award 2020

Eine Auszeichnung bzw. eine Trophäe sollte man ja immer positiv entgegennehmen und sich freuen. Dies tun wir auch. Aber als wir das Ding bestellt hatten lt. Screenshot – da dachten wir im Format ca. A6 – also klein und bescheiden. Daß dann eine Art Grabstein im Über-A4-Format bei uns eintrudelte, dies hat uns ein Lächeln auf das Gesicht geschrieben. Wir freuen uns trotzdem über die Auszeichnung.

Eine Auszeichnung bzw. eine Trophäe sollte man ja immer positiv entgegennehmen und sich freuen. Dies tun wir auch. Aber als wir das Ding bestellt hatten lt. Screenshot - da dachten wir im Format ca. A6 - also klein und bescheiden. Daß dann eine ... Mehr
D&AD Awards
Awards / Publication / Work
D&AD Awards

Und schon wieder haben wir mit unserer Signaletik Arbeit für das schöne Kinderhaus in Kennelbach einen Hauptpreis gewonnen. Den Engländern scheint es auch zu gefallen, was wir machen. Gratuliere allen Beteiligten auf das Herzlichste.

 

D&AD Award Winner

 

Und schon wieder haben wir mit unserer Signaletik Arbeit für das schöne Kinderhaus in Kennelbach einen Hauptpreis gewonnen. Den Engländern scheint es auch zu gefallen, was wir machen. Gratuliere allen Beteiligten auf das ... Mehr
Parlament Pavillons Zwischenzeit
Publication / Work
Parlament Pavillons Zwischenzeit

Vor einigen Wochen haben wir diese schön gestaltete Publikation zur “Halbzeit” des Parlament-Baues in Wien erhalten. Unsere Fassadengestaltung 1. und 2. Phase ist hier sehr gehaltvoll und wertschätzend präsentiert. Danke an die AutorInnen und MöglichmacherInnen.

Vor einigen Wochen haben wir diese schön gestaltete Publikation zur "Halbzeit" des Parlament-Baues in Wien erhalten. Unsere Fassadengestaltung 1. und 2. Phase ist hier sehr gehaltvoll und wertschätzend präsentiert. Danke an die AutorInnen und ... Mehr
Urbainable Stadthaltig
Education / Work
Urbainable Stadthaltig

Letztes Wochenende waren wir in Berlin. Die Ausstellung von 33 ArchitektInnen und Mitgliedern der Akademie der Künste in Berlin wurde feierlich (trotz und mit Corona Maßnahmen) eröffnet. Wir in der Säge durften den Ausstellungsbeitrag von Auer Weber München/Stuttgart mitgestalten. Wir Autoren – Fritz Auer, Martin Düchs, Stefan Niese und Sigi Ramoser haben die Inhalte und die Gestaltung gemeinsam entwickelt. Insgesamt ist die Schau ein Zukunftshoffnungs-Signal. Ging es doch um die klare Haltung, daß Bauen und Stadt- bzw. Ortsentwicklung in neuen Dimensionen gedacht und gemeinsam entwickelt wird. Nachhaltigkeit in so vielen Aspekten waren die Diskussion. Die Initiative der Akademie der Künste und die Beiträge der Mitglieder waren gehaltvoll, herzergreifend, kritisch und zukunftsorientiert. Das kann dann ja nur besser werden. Auch die RednerInnen des Eröffnungsabends haben uns alle bestärkt und bestätigt, daß es Zeit ist, über die Welt neu und progressiver nachzudenken. Go Future! Danke an alle Beteiligten.

Und wer noch Zeit und Gelegenheit findet, mittem im Hanse Areal in Berlin diese wertvolle Ausstellung zu besuchen – sie ist noch bis 22. November 2020 geöffnet.

 

urbainable – stadthaltig

unterdenschienenderstrand.de

 

 

 

Letztes Wochenende waren wir in Berlin. Die Ausstellung von 33 ArchitektInnen und Mitgliedern der Akademie der Künste in Berlin wurde feierlich (trotz und mit Corona Maßnahmen) eröffnet. Wir in der Säge durften den Ausstellungsbeitrag von Auer ... Mehr
Gantner Fassadengestaltung
Work
Gantner Fassadengestaltung

Jetzt hängen die Beschattungselemente und die Fassade strahlt. Die grobe Rasterung eines Google-Bildes der Umgebung soll einerseits in abstrakter Form auf die Herkunft der Firma weisen und andererseits ist diese analoge Rasterung ein Zeichen der Digitalisierungskompetenz der Firma Gantner in Schruns. Danke an alle Beteiligten.

Jetzt hängen die Beschattungselemente und die Fassade strahlt. Die grobe Rasterung eines Google-Bildes der Umgebung soll einerseits in abstrakter Form auf die Herkunft der Firma weisen und andererseits ist diese analoge Rasterung ein Zeichen der ... Mehr
Akademie der Künste Berlin – Making-of
Work
Akademie der Künste Berlin – Making-of

In einigen Workshops in München haben wir gemeinsam mit Auer Weber München Stuttgart ein Konzept für den Ausstellungsbeitrag entwickelt. Das Ausstellungsthema lautet “urbainable – stadthaltig” und 23 Architekturbüros (Mitglieder der Akademie) gestalten je einen Beitrag. Auer Weber baut den Bahnhof in München und es sollte aber nicht vordergründig eine Projektschau für dieses Projekt werden. Martin Düchs hat eine Geschichte geschrieben, die wir als Wand-Buch auf unsere Box typografiert haben und im Innenteil haben wir als Projektionsfläche das Modell des Bahnhofes positioniert. Diese Projektionsfläche dient als Metapher rund um das Thema Stadt- und Ortsentwicklung, um das Thema Bahnhöfe der Zukunft und was Mobilität in der Vergangenheit, im Heute und in Zukunft bedeuten könnte. Autoren: Fritz Auer, Martin Düchs, Stefan Niese, Sigi Ramoser. Gestaltung: Auer Weber und Sägenvier. Modellbau: Rene Scherr. Lichttechnik: Martin Beck. Beschriftung: S9 Beschriftung und Druck. DANKE an alle!

Veranstaltung urbainable – stadthaltig
Positionen zur europäischen Stadt für das
21. Jahrhundert

5.9. – 22.11.  / Di – So 11 – 19 Uhr
5. – 6.9. Eröffnungswochenende

Wir würden uns freuen, wenn ihr eine Möglichkeit zum Ausstellungsbesuch findet.
Falls nicht- könnt ihr zumindest den Ausstellungsinhalt unseres gemeinsamen Beitrages unter: www.adk.de/de/projekte/2020/urbainable/ und unterdenschienenderstrand.de nachlesen.

 

 

In einigen Workshops in München haben wir gemeinsam mit Auer Weber München Stuttgart ein Konzept für den Ausstellungsbeitrag entwickelt. Das Ausstellungsthema lautet "urbainable - stadthaltig" und 23 Architekturbüros (Mitglieder der Akademie) ... Mehr