Schaufenster

Signaletik/Szenografie

Leitsysteme sind bekannt, denn sie sind überall. An Bahnhöfen, Flughäfen und in Krankenhäusern begleiten sie uns schon seit langer Zeit. Hinweise, Schilder, Worte, Pfeile und Zeichen führen uns möglichst sicher und klar durch Gelände, Gebäude und Bauten.
Darüber hinaus gibt es die Disziplin der Signaletik/Szenografie. Über das Leiten und Orientieren hinaus wird das Gebäude und deren BewohnerInnen oder BetreiberInnen spürbar. Corporate Identity und Ausstellungsinhalte werden atmosphärisch vermittelt. Menschen wissen, wo sie sich befinden und nehmen die Gegebenheiten und Geschichten und Geschichte wahr. Über das Führen kommt automatisch auch das spüren. Vermittlung, die nachhaltig wirkt.

Wir in der Säge arbeiten seit 17 Jahren intensiv am Thema der Signaletik/Szenografie. Wir führen und lassen spüren, wo und wie sich der Benutzen aufhält, wo er wartet und wo er empfangen wird, wie er sucht und schließlich findet. Die Pflicht ist die Orientierung, das System das sicher zum Ziel führt. Und wenn gewartet wird oder gesucht, dann ist das die Chance der Kommunikation, die Kür, herauszufinden wo sich der Benutzer oder die Benutzerin aufhält. Wer bewohnt dieses Gebäude, wer hält sich darin auf und was tut er hier — arbeitet er, oder geht er einer anderen Tätigkeit nach? Was soll an Inhalten vermittelt werden?

Wir halten seit Jahren Vorträge bei AuftraggeberrInnen, ArchitektInnen, Fakultäten und Fachinstitutionen über dieses Thema. Es gilt, diese neue Fachplanung möglichst früh in Projekte hinein zu reklamieren. Dafür zu sein und zu wissen: hier ist Potential von der Leitung der BesucherInnen bis zur Kommunikation, zum Marketing, zur Unterhaltung, zur Information. Finden, wo man hin möchte und gleichzeitig entdecken, mit wem oder/und mit was man es im Gebäude zu tun hat. Wir wollen mit Charme durch das Gebäude leiten und begleiten, mit den ureigensten Symbolen und Mitteln, die das Verkehrs-Denken erarbeitet hat und verwendet.

Dabei streben wir stets nach Zusammenarbeit. In ersten Hearings, die für beide Seiten nicht so aufwändig sind, suchen wir die Chemie und die Kompetenz beider Seiten und tasten uns gemeinsam an den Prozess und die Notwendigkeiten sowie Lösungen heran. Es folgt ein Vorprodukt, das zur Abstimmung und Weiterentwicklung der Ausführung dient. In enger Abstimmung mit BenutzerInnenstromanalysen, ersten Ideen und ersten Ansätzen kommt man sich näher im Workshop. So kann ein Vorprojekt nur zur Lösung führen.

Für das Land Kärnten ist ein Gestaltungszweig Grafik Design im Kontext sehr bereichernd. Damit es ein Alleinstellungsmerkmal gibt, schlagen wir einen Master für Signaletik vor. Im Moment gibt es in St. Pölten eine derartige Ausbildung. Das Thema bedingt jedoch aller Disziplinen des Informationsdesign, des Kommunikationsdesign, des Grafik Design und in eurem Fall optimal und alleinstehend – parallel zur Architektur. Es geht um Räume mit Schrift, um Grafik, Farbe und vor allem um Inhalt und Gehalt.

Lauterach
Arbeiten
Lauterach

Über Peter Niedermair sind wir zu diesem Auftrag im Wettbewerb gekommen. Mit Sandra Hoyler, Christina Metzler und nicht zuletzt über den Bürgermeister Elmar Rhomberg sind wir für 3 Workshops mit den MitarbeiterInnen, den politisch und gesellschaftlich relevanten Menschen aus Lauterach im Allgemeinbezug auf die Markenkerne beauftragt worden und haben die Basis für die Gestaltung und Kommunikation in den letzten Wochen und Monaten erarbeitet und bereits präsentiert. Die Baustelle war das Motto für den Übergang. Die weiteren Schritte werden in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam mit den zuständigen Menschen finalisiert und in die reale Welt gestaltet. We go Lauterach – im Sinne der Ortsentwicklung! Danke an alle Beteiligeten.

Über Peter Niedermair sind wir zu diesem Auftrag im Wettbewerb gekommen. Mit Sandra Hoyler, Christina Metzler und nicht zuletzt über den Bürgermeister Elmar Rhomberg sind wir für 3 Workshops mit den MitarbeiterInnen, den politisch und ... Mehr
dô Lustenau
Arbeiten
dô Lustenau

Mit dem Projekt waren wir bereits in den ehemaligen Alge Gebäuden beschäftigt und haben diese Idee in die Dornbirnerstrasse mitgestaltet. Mit Julia Kick und deren Team hat Elias Riedmann die Erscheinung und deren -Bild in die Wege geführt und mit allen so fein Beteiligten haben wir auch die Signaletik für das schöne Projekt gestaltet. Einfach do sein – einfach do – was immer daraus wachsen und wirken dart. Einfach do – als Metapher zum Sein im hier und jetzt. Wir sind gespannt, was Lustenau und deren VerantwortlIchen daraus kreiieren und umsetzen. Wir lieben das Projekt in tiefster Verbundenheit.

Mit dem Projekt waren wir bereits in den ehemaligen Alge Gebäuden beschäftigt und haben diese Idee in die Dornbirnerstrasse mitgestaltet. Mit Julia Kick und deren Team hat Elias Riedmann die Erscheinung und deren -Bild in die Wege geführt und mit ... Mehr
Lyrikweg Andelsbuch Egg
Arbeiten
Lyrikweg Andelsbuch Egg

Über den Bildhauer Udo Rabensteiner durften wir mit der Initiatorin Doris Franz, den (nach ihrer Mutter benannten) Maria Erika Lyrikweg typografieren und mitgestalten. Elias Riedmann hat die Texte so schön und feinfühlig in die Natur gesetzt. Die Fotos hat unser Erwin Kamoglu abgewandert und dokumentiert. Danke allen Beteiligten für die feine Zusammenarbeit. Der Weg ist das …

Über den Bildhauer Udo Rabensteiner durften wir mit der Initiatorin Doris Franz, den (nach ihrer Mutter benannten) Maria Erika Lyrikweg typografieren und mitgestalten. Elias Riedmann hat die Texte so schön und feinfühlig in die Natur gesetzt. Die ... Mehr
liv
Arbeiten
liv

Jetzt sind die Ärzte bereits am Arbeiten und die wunderschöne Innenraumgestaltung von Peter Nußbaumer – DU Architekten – ist vollzogen. Es fehlen noch winzige Details der Innenraumgestaltung – aber Nico Pritzl hat hier wieder mal beste Arbeit für unsere feinen Nachbarn bewirkt. Mit so feinfühligen und schönen Illustrationen von Frank Maier aus Stuttgart, die im Gebäude und in den Drucksachen und Online zu sehen sind. Nichtkassenärzte für Allgemeinmedizin, Plastische Chirurgie und speziell Handoperationen bzw. Therapien sind jetzt im neuen Holzbau von F.M. Hämmerle vermietet und verortet. Danke an alle Beteiligten. Great Work. Und wie Karl Valentin zu sagen pflegte – Gar nicht gestaltet ist auch nicht gestaltet. Oder besser gesagt im Originalton – Gar nicht krank ist auch nicht gesund. Wärmste Empfehlungen an unsere AuftraggeberInnen und in unsere Nachbarschaft. Ganz Schön Gesund. Die schönen Referenzbilder hat Erwin Kamoglu gemacht. Gratuliere allen.

www.praxis-liv.at

Jetzt sind die Ärzte bereits am Arbeiten und die wunderschöne Innenraumgestaltung von Peter Nußbaumer - DU Architekten - ist vollzogen. Es fehlen noch winzige Details der Innenraumgestaltung - aber Nico Pritzl hat hier wieder mal beste Arbeit ... Mehr
Bludenz Unterführung
Arbeiten
Bludenz Unterführung

Über die Empfehlung der Farb-Raum-Gestalterin Monika Heiss, mit der wir bereits schon so viele Projekte gestalten durften, wurden wir von der Stadt Bludenz beauftragt, die Unterführung zu gestalten. Lisa Fink und Viktor Ölz haben sich total ins Zeug gelegt und diese gehaltvollen und interessanten Informationen in ein plakatives, farbenfroh helles und abwechslungsreiches Design gestaltet. Danke an die AuftraggeberInnen Peter Mahner und Stefan Bargehr und allen dahinter und dem Architekten Markus Ender für das Vertrauen und die ausführenden Firmen, dass diese Arbeit so schön werden durfte.

Ich persönlich bin besonders stolz darauf, da eine der ersten Arbeiten von Ruedi Baur, eine Unterführung war, bei dem er erzählt hatte, daß er mit ArchitektInnen, Sozialarbeitern, Soziologen, etc. über die Gestaltung einer Unterführung, die eine Gegend mit der anderen verbunden hatte, designt hatte. Insgesamt wurde die Gegend wiederbelebt und die Menschen trauten sich wieder durch die Unterführung zu gehen. Damals als junger Normal-Grafik-Designer wusste ich noch nicht, von was er gesprochen hatte. Jetzt durften wir selber so eine Unterführung freundlicher gestalten. Danke Ruedi für Deine Inspirationen.

Aber Achtung! Die Arbeit ist noch nicht ganz fertig – aber bald!

Über die Empfehlung der Farb-Raum-Gestalterin Monika Heiss, mit der wir bereits schon so viele Projekte gestalten durften, wurden wir von der Stadt Bludenz beauftragt, die Unterführung zu gestalten. Lisa Fink und Viktor Ölz haben sich total ins ... Mehr
Inselhalle Lindau barrierefrei
Arbeiten
Inselhalle Lindau barrierefrei

Das Thema Barrierefreiheit bei Orientierungssystemen wird immer wichtiger. Je nach Gesetzes- und Normenbestimmungen wird dieses jedoch in unterschiedlichen Qualitäten umgesetzt. Gesprochene Worte in Liften, taktile Symbole und Schriften, Bodenmarkierungen zu den wichtigsten Orten und hohe Kontraste der zu lesenden Texte und Symbole sind Basics, um möglichst allen Menschen die Orte zugänglich zu machen. In der Inselhalle Lindau konnten wir diese Umsetzungen mitgestalten.

Das Thema Barrierefreiheit bei Orientierungssystemen wird immer wichtiger. Je nach Gesetzes- und Normenbestimmungen wird dieses jedoch in unterschiedlichen Qualitäten umgesetzt. Gesprochene Worte in Liften, taktile Symbole und Schriften, ... Mehr
VVA Verlagsanstalt Vorarlberg
Arbeiten
VVA Verlagsanstalt Vorarlberg

Seit August 2021 sind wir beauftragt, das Corporate Design und die Kommunikation der Firma Vorarlberger Verlagsanstalt mit zu gestalten. Darüber freuen wir uns riesig und sind gespannt, was aus unseren Ideen zur Umsetzung folgen kann. Die nächsten Wochen werden es zeigen – step by step. Danke an die Familie und das Unternehmen. Wir sind total motiviert. Ist es doch ein Thema, daß uns selber als Kunden und Vermittler immer interessiert und tangiert.

Seit August 2021 sind wir beauftragt, das Corporate Design und die Kommunikation der Firma Vorarlberger Verlagsanstalt mit zu gestalten. Darüber freuen wir uns riesig und sind gespannt, was aus unseren Ideen zur Umsetzung folgen kann. Die nächsten ... Mehr
liv - praxis für…
Arbeiten
liv - praxis für…

Mit Dr. Daniel Oswald und Dr. Ingo Plötzeneder bekommen wir sehr feine neue Nachbarn im Sägen6. Sie sind sowohl Ärzte der Allgemeinmedizin (ohne Kassenvertrag), als auch Spezialisten im Bereich Plastische Chirurgie und noch spezieller für Handoperationen empfehlenswert. Mit dem neuen namen LIV (Leben in nordischen Sprachen) wirken und operieren die Ärzte mit ihrem Team ab Oktober 2021. Das Zitat von Karl Valentin „Gar nie krank, ist auch nicht gesund!“ – spiegelt die Philosophie und die Haltung der neuen Praxis. Wir freuen uns auf die Eröffnung und auf die Nachbarschaft und danke an Birgit und Nico und Hermann für die tolle Gestaltung. Kleine, große, feine Klinge.

Mit Dr. Daniel Oswald und Dr. Ingo Plötzeneder bekommen wir sehr feine neue Nachbarn im Sägen6. Sie sind sowohl Ärzte der Allgemeinmedizin (ohne Kassenvertrag), als auch Spezialisten im Bereich Plastische Chirurgie und noch spezieller für ... Mehr
S4 Parkplatzbeschriftung
Arbeiten
S4 Parkplatzbeschriftung

Auch wenn es gegen die Klima-Situation spricht – Parkplätze sind noch wichtig und noch mehr wichtig ist es, daß sie – wenn sie gemietet werden, auch frei sind. Als erste Eigeninitiative der gesamten Signaletik der F.M. Hämmerle Areale haben wir unsere Plätze manifestiert. Mit Folie auf Asphalt – wer hätte gedacht, daß dies hält. Temporär zumindest. Danke an Tina Rhomberg für die Gestaltung. Danke an Maximillian Wenin für die Umsetzung. Weiteres folgt dieser Zeiten.

 

Auch wenn es gegen die Klima-Situation spricht - Parkplätze sind noch wichtig und noch mehr wichtig ist es, daß sie - wenn sie gemietet werden, auch frei sind. Als erste Eigeninitiative der gesamten Signaletik der F.M. Hämmerle Areale haben wir ... Mehr
dô kunt nammas
Arbeiten
dô kunt nammas

Ein kleines großes Geheimnis dürfen wir lüften. Wir haben das Erscheinungsbild und die Kommunikation und die Signaletik für ein neues Kulturhaus in Lustenau erarbeitet. Das Architekturbüro Julia Kick hat die räumliche Gestaltung inne, die Verantwortlichen der Gemeinde Lustenau die inhaltliche Planung. DO steht für Dialekt in Lustenauerisch für DA – DA Sein – aber auch für do im englischen -für Tun – einfach machen. Und für Dornbirner Straße. Sind gespannt auf die weiteren Schritte. Danke an Elias Riedmann für die feine Klinge der Gestaltung. Danke an alle Beteiligten für den zukunftsträchtigen und innovativen Auftrag.

Übrigens „do kunnt nammas“ heisst – „Hier kommt etwas“ – fast wie Isländisch.

Ein kleines großes Geheimnis dürfen wir lüften. Wir haben das Erscheinungsbild und die Kommunikation und die Signaletik für ein neues Kulturhaus in Lustenau erarbeitet. Das Architekturbüro Julia Kick hat die räumliche Gestaltung inne, die ... Mehr
vorarlberg museum Screen
Arbeiten
vorarlberg museum Screen

Es wird endlich Zeit, die Bildschirme nicht nur als Fernseher und stehendes analoges Mittel zu verstehen. Für das vorarlberg museum durften wir diese Potentiale gemeinsam erarbeiten. Kein Flimmerkasten – ruhige und gute Dramaturgie und volle Flexibilität – alles was zu kommunizieren ist – auch gut und ästhetisch unterzubringen. Danke an Elias Riedmann, Martin Beck und sein Team und Haig Avedikian von Tonplan – unser Berater, der die Wünsche von Team des vorarlberg museum und uns vermittelt und zur Umsetzung gebracht hat. War grad in Reykjavik, dort im Harpa ist es sehr ähnlich – also international sind wir on the way…

 

 

 

Es wird endlich Zeit, die Bildschirme nicht nur als Fernseher und stehendes analoges Mittel zu verstehen. Für das vorarlberg museum durften wir diese Potentiale gemeinsam erarbeiten. Kein Flimmerkasten - ruhige und gute Dramaturgie und volle ... Mehr
VWG - Tierverwertungs...
Arbeiten
VWG - Tierverwertungs...

Über das Büro Johannes Kaufmann Architekten durften wir die Signaletik für die neuen Räumlichkeiten der Tierverwertungsanlage in Bezug auf Wayfinding und Signaletik gestalten. Viktor Ölz hat hier ganze Arbeit geleistet und das erste Mal eigenständig ein Signaletikprojekt mit viel Liebe und Leidenschaft zur Umsetzung gebracht. Keine leichte Aufgabe – super gemeistert. Danke an alle Beteiligten und -Innen.

Über das Büro Johannes Kaufmann Architekten durften wir die Signaletik für die neuen Räumlichkeiten der Tierverwertungsanlage in Bezug auf Wayfinding und Signaletik gestalten. Viktor Ölz hat hier ganze Arbeit geleistet und das erste Mal ... Mehr