german brand award 2019
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen, Juli 2019
german brand award 2019

Das Buch und die Urkunde ist per Post gekommen – und die Rechnung dafür auch. Trotz hoher Kosten, die mit einem Preis für uns entstehen – meine Frau meint immer – könnt ihr nicht mal was gewinnen, was Geld bringt? Ihr müsst ja immer dafür zahlen. Uns ist bewußt, daß die Öffentlichkeitsarbeit, die wir vor allem selber mit den Auszeichnungen gestalten, über die Jahre viel Reputation bringt. Und es ist auch wirklich immer wieder eine Ehre, bei den Ausgewählten dabei zu sein. Aber es kostet viel Geld. Wir freuen uns trotzdem und danken in diesem Falle Auer Weber Architekten und den Verantwortlichen der Stadt Lindau. Dass wir die Inselhalle Lindau mitgestalten durften.

 

GBA 2019 Beitrag

Das Buch und die Urkunde ist per Post gekommen - und die Rechnung dafür auch. Trotz hoher Kosten, die mit einem Preis für uns entstehen - meine Frau meint immer - könnt ihr nicht mal was gewinnen, was Geld bringt? Ihr müsst ja immer dafür zahlen. Uns ist bewußt, daß die Öffentlichkeitsarbeit, die wir vor allem selber mit den Auszeichnungen gestalten, über die Jahre viel Reputation ... Mehr
Buchvernissage Othmar Motter
Arbeiten / Publikationen
Arbeiten / Publikationen, Juni 2019
Buchvernissage Othmar Motter

Jetzt ist es endlich erschienen. Das Buch, das unser Elias Riedmann an der Angewandten als Diplomarbeit erarbeitet hatte. Mit viel Kooperation und Networking hat Elias die Publikation ermöglicht und wir in der Säge haben das Projekt mit aller Kraft unterstützt. Die Finalisierung der Arbeit, das Feintuning in Kooperation mit dem Triest Verlag wurde von Elias innerhalb der Arbeitszeit in der Säge erledigt. Zumindest zum Großteil – alle Stunden wurden evtl. gar nicht dafür geschrieben. Wir sind aber umso mehr stolz darauf, daß auch wir das Projekt als Forschungs- und Entwicklungsprojekt unterstützen durften. Eine Generationenarbeit par excellance. So sollte es auch mal gehen. Geben und Nehmen. Wertschätzung im Maximalen und alle haben mitgemacht. Gratuliere Elias. Gratuliere allen Beteiligten und UnterstützerInnen.

 

Buch bestellen

vol.at Beitrag

Thema Vorarlberg Beitrag

Jetzt ist es endlich erschienen. Das Buch, das unser Elias Riedmann an der Angewandten als Diplomarbeit erarbeitet hatte. Mit viel Kooperation und Networking hat Elias die Publikation ermöglicht und wir in der Säge haben das Projekt mit aller Kraft unterstützt. Die Finalisierung der Arbeit, das Feintuning in Kooperation mit dem Triest Verlag wurde von Elias innerhalb der Arbeitszeit in der ... Mehr
Buchvernissage Othmar Motter –  Meister der Extrabold
Publikationen / Rundumuns
Publikationen / Rundumuns, Juni 2019
Buchvernissage Othmar Motter –  Meister der Extrabold

Der Autor und Gestalter Elias Riedmann stellt seine im Triest Verlag erschienene
Monografie über den bekannten Harder Grafiker und Schriftgestalter Othmar Motter vor.

14. Juni 2019, 19 Uhr, Einlass 18.30
Rathaus Marktgemeinde Hard

›› Ich halte das Erscheinen des Buches Meister der Extrabold über den
Designer Othmar Motter für unersetzlich. Othmar Motter war einer der
wichtigsten Österreichischen Grafikdesigner und Schriftgestalter des
20. Jahrhunderts. Wir können nur dann in die Zukunft sehen, wenn wir
auf den Schultern der Giganten, die vor uns kamen, stehen können.
Othmar Motter war ein solcher Gigant. ‹‹ – Stefan Sagmeister

Das Buch

Tektura, Ombra, Corpus und Femina. Während diese Schriften weltweit bekannt
und verbreitet sind, ist der Mann dahinter, Othmar Motter (*1927 – †2010),
nur wenigen ein Begriff. Motter war Vorarlberger Grafikdesign-Pionier,  leiden-
schaftlicher Schriftgestalter und Mitbegründer des Ateliers Vorarlberger
Graphik in Hard, welches auch als Vorreiter des modernen Coworking-Space
gesehen werden kann. Seine Motter Tektura prägte über lange Zeit das
Markenbild von Apple und Reebok. Für Vorarlbergs Industrielle gestaltete er
Logos, welche heute noch im Straßenbild präsent sind. Wichtige Aufträge
kamen in der Nachkriegszeit vor allem von den regionalen Textilunternehmen.
Den Zenit seiner Karriere als Schriftgestalter markierte die Veröffentlichung
der Motter Corpus bei der International Typeface Corporation in New York.
Die Lehre des Schweizer Typografen Adrian Frutiger war neben der von Günter
Gerhard Lange eine wichtige Quelle für seine Arbeit. Letzterer sagte einmal zu
Motter, es sei eine kreative Verschwendung, dass er alle Buchstaben selber
reinzeichnen würde … Doch viel eher ist die eigenhändige Ausarbeitung als
Qualitätsmerkmal zu sehen. Othmar Motter war stets bescheiden und arbeitete
am liebsten nachts, wenn das hektische Treiben der blühenden Wirtschaft ruhte.

Der Autor

Elias Riedmann,1990 geboren und aufgewachsen in Lustenau (Vorarlberg),
absolvierte 2016 sein Grafikdesignstudium an der Universität für angewandte
Kunst in Wien. Während des Studiums Auslandsaufenthalt in Krakau und
Amsterdam, Praktika bei De Designpolitie und Studio Laucke Siebein.
Seit Februar 2016 Grafiker bei Sägenvier DesignKommunikation, Dornbirn.

 

Buch bestellen

vol.at Beitrag

Der Autor und Gestalter Elias Riedmann stellt seine im Triest Verlag erschienene Monografie über den bekannten Harder Grafiker und Schriftgestalter Othmar Motter vor. 14. Juni 2019, 19 Uhr, Einlass 18.30 Rathaus Marktgemeinde Hard ›› Ich halte das Erscheinen des Buches Meister der Extrabold über den Designer Othmar Motter für unersetzlich. Othmar Motter war ... Mehr
ED Awards Silver 2019
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen, Juni 2019
ED Awards Silver 2019

Jetzt dürfen wir es sagen! Wir haben beim European Design Award 2019 Silber in der Kategorie Wayshowing erhalten. Die Verleihung war in Warschau. Leider hatten wir keine Zeit, persönlich dort zu sein. Aber wir freuen uns schon auf die Trophäe und die Urkunden. Danke an Auer Weber Architekten und an die AuftraggeberInnen der Stadt Lindau und auch an euch herzliche Gratulation.

 

 

Inselhalle Beitrag

Jetzt dürfen wir es sagen! Wir haben beim European Design Award 2019 Silber in der Kategorie Wayshowing erhalten. Die Verleihung war in Warschau. Leider hatten wir keine Zeit, persönlich dort zu sein. Aber wir freuen uns schon auf die Trophäe und die Urkunden. Danke an Auer Weber Architekten und an die AuftraggeberInnen der Stadt Lindau und auch an euch herzliche ... Mehr
Kultur und Vorarlberg
Publikationen / Rundumuns
Publikationen / Rundumuns, Mai 2019
Kultur und Vorarlberg

Danke an die Redaktion von Dornbirn Aktuell für die Möglichkeit, ein paar Gedanken formulieren zu dürfen.

Danke an die Redaktion von Dornbirn Aktuell für die Möglichkeit, ein paar Gedanken formulieren zu dürfen. Mehr
Inselhalle Lindau – Leben & Wohnen
Arbeiten / Publikationen
Arbeiten / Publikationen, Februar 2019
Inselhalle Lindau – Leben & Wohnen

Die Inselhalle ist nun bereits längere Monate erfolgreich in Betrieb. Die Signaletik ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber fast und bald. In der VN Beilage Leben & Wohnen wurde nun das Projekt nahe der Grenze publiziert. Auer Weber Architekten mit all ihren Fachplanern haben ganze Arbeit geleistet. Und wir durften für die Grafik im Raum zuständig sein. Danke an alle Beteiligten.

Artikel lesen

Zur Website der Inselhalle Lindau

Die Inselhalle ist nun bereits längere Monate erfolgreich in Betrieb. Die Signaletik ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber fast und bald. In der VN Beilage Leben & Wohnen wurde nun das Projekt nahe der Grenze publiziert. Auer Weber Architekten mit all ihren Fachplanern haben ganze Arbeit geleistet. Und wir durften für die Grafik im Raum zuständig sein. Danke an alle ... Mehr
Doppelmayr Areal
Arbeiten / Publikationen / Rundumuns
Arbeiten / Publikationen / Rundumuns, Dezember 2018
Doppelmayr Areal

Die Architekten von Cukrovicz Nachbaur in Bregenz hatten uns zum Wettbewerb miteingeladen. Endlich mal durften wir alles geben und gemeinsam haben wir den 3. Platz belegt. Auch nicht schlecht, wobei wir schon zugeben müssen – wir hätten gerne gewonnen und sind von unserer Einreichung immer noch sehr überzeugt. Aber trotzdem Gratulation an Bernardo Bader – 1. Platz und Alles wird Gut – 2. Platz. Was die Jury notiert hatte, geben wir hier gerne weiter. Wiedermal durften wir das Thema Signaletik und Szenographie miteinbringen und hervorheben als Notwendigkeit. Schritt für Schritt zur Ortsentwicklung mit allen sinnvollen Disziplinen. Das heisst für uns – weitermachen und die Fachplanung Signaletik und Szenografie weiter in die Hirne und Herzen der ArchitektInnen und AuftraggeberInnen einpflanzen.

Zitat Jury: Die fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema der Signaletik bzw. von grundlegenden Herleitungen wird anerkennend besprochen und zeigt die grundsätzliche Notwendigkeit der Befassung mit diesen Themen auf. Dasselbe gilt für den Vorschlag eines Ausstellungskonzeptes.

Cukrowicz Nachbaur Architekten

 

Die Architekten von Cukrovicz Nachbaur in Bregenz hatten uns zum Wettbewerb miteingeladen. Endlich mal durften wir alles geben und gemeinsam haben wir den 3. Platz belegt. Auch nicht schlecht, wobei wir schon zugeben müssen - wir hätten gerne gewonnen und sind von unserer Einreichung immer noch sehr überzeugt. Aber trotzdem Gratulation an Bernardo Bader - 1. Platz und Alles wird Gut - 2. Mehr
V-Heute VS Edlach
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen, September 2018
V-Heute VS Edlach

https://vimeo.com/260199596

https://vimeo.com/260199596 ... Mehr
German Brand Award 2018 – Volksschule Edlach
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen, Juli 2018
German Brand Award 2018 – Volksschule Edlach

Auch bei diesem Projekt beeindruckt uns die Auswahl und die Prämierung als Branding/Markenpflege einer Stadt im Gesamten. Also einerseits wird das Projekt im Einzelnen ausgezeichnet, aber auch die Vielfalt einer Marke der Stadt Dornbirn gewürdigt. Tolle Kriterien. Danke an alle, die beigetragen haben, dass diese schöne Schule heute so dasteht.

Zum Projekt Volksschule Edlach

 

Auch bei diesem Projekt beeindruckt uns die Auswahl und die Prämierung als Branding/Markenpflege einer Stadt im Gesamten. Also einerseits wird das Projekt im Einzelnen ausgezeichnet, aber auch die Vielfalt einer Marke der Stadt Dornbirn gewürdigt. Tolle Kriterien. Danke an alle, die beigetragen haben, dass diese schöne Schule heute so dasteht. Zum Projekt Volksschule Edlach   ... Mehr
German Brand Award 2018 – Kindergarten Dornbirn Markt
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen, Juli 2018
German Brand Award 2018 – Kindergarten Dornbirn Markt

Das eine Signaletikarbeit als Markenpflege gekürt wird, finden wir besonders interessant und weitsichtig. Wir freuen uns über die erneute Prämierung dieser Arbeit. Wegweisend – kleines Wortspiel. Danke allen Beteiligten.

Zum Projekt Kindergarten Dornbirn Markt

 

Das eine Signaletikarbeit als Markenpflege gekürt wird, finden wir besonders interessant und weitsichtig. Wir freuen uns über die erneute Prämierung dieser Arbeit. Wegweisend - kleines Wortspiel. Danke allen Beteiligten. Zum Projekt Kindergarten Dornbirn Markt   ... Mehr
German Brand Award 2018 – 1zu1
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen, Juli 2018
German Brand Award 2018 – 1zu1

Seit 9 Jahren arbeiten wir mit 1zu1 erfolgreich zusammen. Die Umstellung und das ReDesign der Marke wurde nun gekürt. Dies freut uns ganz besonders. Danke für die sehr wertschätzende Zusammenarbeit an Hannes Hämmerle und Wolfgang Humml und die 1zu1 MitarbeiterInnen und auch an das Team in der Säge für die immer engagierte und vorausschauende Arbeit. Gratulation an alle!

Statement der Jury: 1zu1 ist ein Hightech-Unternehmen aus Dornbirn (AT), welches mit der Fertigung von Prototypen aus Kunststoff und Metall groß geworden ist. 1zu1 macht heute mehr als nur Prototypen. Durch die rasante Entwicklung der Herstellungsverfahren hat die Kleinserien- und Serien-Produktion in den vergangenen Jahren stark zugelegt. Der Schwerpunkt in der Kommunikation verschiebt sich von Prototypen auf „1zu1“. Der Dreiklang „prototyping, manufacturing, tooling“ beschreibt die Geschäftsfelder.

1zu1 is a high tech company located in Dornbirn (AT). They started by the producing prototypes made from plastic and metal. Today 1zu1 produces much more than just prototypes. Due to the rapid development of the manufacturing techniques, serial production became more and more important for the company. As a result, the focus in the communication shifts from prototypes to “1zu1”. The triad “prototyping, manufacturing, tooling” describes their business areas.

Zum Projekt 1zu1

1zu1 auf german-brand-award.com

Seit 9 Jahren arbeiten wir mit 1zu1 erfolgreich zusammen. Die Umstellung und das ReDesign der Marke wurde nun gekürt. Dies freut uns ganz besonders. Danke für die sehr wertschätzende Zusammenarbeit an Hannes Hämmerle und Wolfgang Humml und die 1zu1 MitarbeiterInnen und auch an das Team in der Säge für die immer engagierte und vorausschauende Arbeit. Gratulation an alle! Statement der ... Mehr
German Brand Award 2018 – BTV
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen
Arbeiten / Auszeichnungen / Publikationen, Juli 2018
German Brand Award 2018 – BTV

Nach bald 3 Jahren intensiver und sehr schöner Zusammenarbeit wurde unsere gemeinsame Arbeit gekürt. Freut uns riesig und wir danken allen sehr herzlich. Und weiter gehts im Sauseschritt.

Statement der Jury: Von der BTV Vier Länder Bank wurden wir für die Gestaltung der visuellen Unternehmenskommunikation beauftragt. Anstatt zu versuchen, mit klischeehaften Erfolgswelten zu beeindrucken, setzt die BTV auf Authentizität und Nähe zu den Menschen. Das Design arbeitet mit gro.zügigen Flächen, vollflächigen Bildern, großer Typografie und erzählenden Elementen statt Metaphern. Begleitet von einem Text, der die Haltung zum Thema anspricht – nicht faktisch, sondern wertvoll.

We were commissioned by the BTV Vier Länder Bank to design visual corporate communications. Instead of trying to impress with clichéd worlds of success, the BTV relies on authenticity and proximity to the people. The design works with generous areas, full-surface images, great typography and narrative elements instead of metaphors. Accompanied by a text that addresses the attitude to the topic – not factually, but valuably.

Zum Projekt BTV

BTV auf german-brand-award.com

Nach bald 3 Jahren intensiver und sehr schöner Zusammenarbeit wurde unsere gemeinsame Arbeit gekürt. Freut uns riesig und wir danken allen sehr herzlich. Und weiter gehts im Sauseschritt. Statement der Jury: Von der BTV Vier Länder Bank wurden wir für die Gestaltung der visuellen Unternehmenskommunikation beauftragt. Anstatt zu versuchen, mit klischeehaften Erfolgswelten zu beeindrucken, ... Mehr