Arbeiten
Designkommunikation

Wir gestalten für die Kommunikation. Deshalb haben wir das Wort Kommunikationsdesign ganz bewusst umgedreht. Früher nannte man das, was wir tun, noch Gebrauchsgrafik, denn unsere Gestaltung, unsere Grafik stiftet Nutzen und Sinn. Im Grunde kann man nicht nicht kommunizieren, es gibt immer etwas zu designen – Danke dafür, Paul W.

Kirchen Inserate
Arbeiten
Arbeiten, September 2020
Kirchen Inserate

Wenn Kirche hilft – speziell in Corona Zeiten – dann wird auch mal ein klassisches Inserat gebucht. Ganz im Stil der Säge. Helfen und anbieten, was die Menschen brauchen könnten.

Wenn Kirche hilft - speziell in Corona Zeiten - dann wird auch mal ein klassisches Inserat gebucht. Ganz im Stil der Säge. Helfen und anbieten, was die Menschen brauchen könnten. Mehr
Einreichungsplakat
Arbeiten
Arbeiten, September 2020
Einreichungsplakat

Darf ein Einreichungs-Plakat-Dokument eines Architekturprojektes auch mal rosa und mit frecher Headline daherkommen? Ja, dies geht. Tolle Einreichungs-Architektur und smarter Auftritt im Detail. Anziehend? Ich denke schon schön.

Darf ein Einreichungs-Plakat-Dokument eines Architekturprojektes auch mal rosa und mit frecher Headline daherkommen? Ja, dies geht. Tolle Einreichungs-Architektur und smarter Auftritt im Detail. Anziehend? Ich denke schon schön. Mehr
Aids Hilfe
Arbeiten
Arbeiten, September 2020
Aids Hilfe

Als Erinnerung an das aktuelle Thema und an unsre Gestaltung hat Erwin unsere Plakatwand im Gang der Säge affichiert – mit Kleister wie es sich gehört. Ist einfach eine tolle Gestaltung mit dem Kern der Kampagne – mit dem roten Band. Richtig gute Gestaltung für ein so wichtiges Thema. Danke allen!

Als Erinnerung an das aktuelle Thema und an unsre Gestaltung hat Erwin unsere Plakatwand im Gang der Säge affichiert - mit Kleister wie es sich gehört. Ist einfach eine tolle Gestaltung mit dem Kern der Kampagne - mit dem roten Band. Richtig gute Gestaltung für ein so wichtiges Thema. Danke allen! ... Mehr
Urbainable Stadthaltig
Arbeiten / Bildung
Arbeiten / Bildung, September 2020
Urbainable Stadthaltig

Letztes Wochenende waren wir in Berlin. Die Ausstellung von 33 ArchitektInnen und Mitgliedern der Akademie der Künste in Berlin wurde feierlich (trotz und mit Corona Maßnahmen) eröffnet. Wir in der Säge durften den Ausstellungsbeitrag von Auer Weber München/Stuttgart mitgestalten. Wir Autoren – Fritz Auer, Martin Düchs, Stefan Niese und Sigi Ramoser haben die Inhalte und die Gestaltung gemeinsam entwickelt. Insgesamt ist die Schau ein Zukunftshoffnungs-Signal. Ging es doch um die klare Haltung, daß Bauen und Stadt- bzw. Ortsentwicklung in neuen Dimensionen gedacht und gemeinsam entwickelt wird. Nachhaltigkeit in so vielen Aspekten waren die Diskussion. Die Initiative der Akademie der Künste und die Beiträge der Mitglieder waren gehaltvoll, herzergreifend, kritisch und zukunftsorientiert. Das kann dann ja nur besser werden. Auch die RednerInnen des Eröffnungsabends haben uns alle bestärkt und bestätigt, daß es Zeit ist, über die Welt neu und progressiver nachzudenken. Go Future! Danke an alle Beteiligten.

Und wer noch Zeit und Gelegenheit findet, mittem im Hanse Areal in Berlin diese wertvolle Ausstellung zu besuchen – sie ist noch bis 22. November 2020 geöffnet.

 

urbainable – stadthaltig

unterdenschienenderstrand.de

 

 

 

Letztes Wochenende waren wir in Berlin. Die Ausstellung von 33 ArchitektInnen und Mitgliedern der Akademie der Künste in Berlin wurde feierlich (trotz und mit Corona Maßnahmen) eröffnet. Wir in der Säge durften den Ausstellungsbeitrag von Auer Weber München/Stuttgart mitgestalten. Wir Autoren - Fritz Auer, Martin Düchs, Stefan Niese und Sigi Ramoser haben die Inhalte und die Gestaltung ... Mehr
Akademie der Künste Berlin – Making-of
Arbeiten
Arbeiten, August 2020
Akademie der Künste Berlin – Making-of

In einigen Workshops in München haben wir gemeinsam mit Auer Weber München Stuttgart ein Konzept für den Ausstellungsbeitrag entwickelt. Das Ausstellungsthema lautet „urbainable – stadthaltig“ und 23 Architekturbüros (Mitglieder der Akademie) gestalten je einen Beitrag. Auer Weber baut den Bahnhof in München und es sollte aber nicht vordergründig eine Projektschau für dieses Projekt werden. Martin Düchs hat eine Geschichte geschrieben, die wir als Wand-Buch auf unsere Box typografiert haben und im Innenteil haben wir als Projektionsfläche das Modell des Bahnhofes positioniert. Diese Projektionsfläche dient als Metapher rund um das Thema Stadt- und Ortsentwicklung, um das Thema Bahnhöfe der Zukunft und was Mobilität in der Vergangenheit, im Heute und in Zukunft bedeuten könnte. Autoren: Fritz Auer, Martin Düchs, Stefan Niese, Sigi Ramoser. Gestaltung: Auer Weber und Sägenvier. Modellbau: Rene Scherr. Lichttechnik: Martin Beck. Beschriftung: S9 Beschriftung und Druck. DANKE an alle!

Veranstaltung urbainable – stadthaltig
Positionen zur europäischen Stadt für das
21. Jahrhundert

5.9. – 22.11.  / Di – So 11 – 19 Uhr
5. – 6.9. Eröffnungswochenende

Wir würden uns freuen, wenn ihr eine Möglichkeit zum Ausstellungsbesuch findet.
Falls nicht- könnt ihr zumindest den Ausstellungsinhalt unseres gemeinsamen Beitrages unter: www.adk.de/de/projekte/2020/urbainable/ und unterdenschienenderstrand.de nachlesen.

 

 

In einigen Workshops in München haben wir gemeinsam mit Auer Weber München Stuttgart ein Konzept für den Ausstellungsbeitrag entwickelt. Das Ausstellungsthema lautet "urbainable - stadthaltig" und 23 Architekturbüros (Mitglieder der Akademie) gestalten je einen Beitrag. Auer Weber baut den Bahnhof in München und es sollte aber nicht vordergründig eine Projektschau für dieses Projekt ... Mehr
STADTSPUREN PROTOTYP
Arbeiten
Arbeiten, August 2020
STADTSPUREN PROTOTYP

Bei uns in Sägen sind unsere ersten superoriginalen Prototypen aufgestellt. Materialiserung, Design und Inhalt ist in der Basis gestaltet. Wir freuen uns auf 2021, wenn die Aussenausstellung in Dornbirn gebaut wird. Danke an Elias und das ganze Team der Säge und die AuftraggeberInnen. Schön, an so einem Ort arbeiten zu dürfen.

Bei uns in Sägen sind unsere ersten superoriginalen Prototypen aufgestellt. Materialiserung, Design und Inhalt ist in der Basis gestaltet. Wir freuen uns auf 2021, wenn die Aussenausstellung in Dornbirn gebaut wird. Danke an Elias und das ganze Team der Säge und die AuftraggeberInnen. Schön, an so einem Ort arbeiten zu dürfen. Mehr
Sagmeister & Walsh – Beauty
Arbeiten
Arbeiten, August 2020
Sagmeister & Walsh – Beauty

Und dann wurde es ruhig im vorarlberg museum… Wir hatten gerade die Sujets für Sagmeister und Walsh und die Ausstellung „Auf eigene Gefahr“ gestaltet und präsentiert. Dann kam das Virus und hat alles durcheinander gebracht und es wurde neu geplant und verschoben. Ein paar kleine Corona-Würfe durften wir in der Zwischenzeit gestalten und jetzt aber geht es bald im Normalmodus weiter. Wir freuen uns darauf.

Und dann wurde es ruhig im vorarlberg museum... Wir hatten gerade die Sujets für Sagmeister und Walsh und die Ausstellung "Auf eigene Gefahr" gestaltet und präsentiert. Dann kam das Virus und hat alles durcheinander gebracht und es wurde neu geplant und verschoben. Ein paar kleine Corona-Würfe durften wir in der Zwischenzeit gestalten und jetzt aber geht es bald im Normalmodus weiter. Wir ... Mehr
Freiraum im Sägen6
Arbeiten / Rundumuns
Arbeiten / Rundumuns, August 2020
Freiraum im Sägen6

Merz Kley Partner und Johannes Kaufmann Architekten haben dieses Gebäude initiiert und unser Vermieter – die F.M. Hämmerle sind spontan darauf eingestiegen und siehe da – Die Säge als Areal wurde mit neuesten Holzbaukompetenzen in vollster Schönheit gebaut und jetzt steht das Erdgeschoß noch zur Vermietung frei. Wir dürfen auch die sämtlichen Areale mit Signaletik und auch in Bezug auf die Kommunikation und das CD weiterentwickeln. Und würden uns über nette und innovative NachbarInnen sehr freuen. Ein zukunftsweisender Platz – wir sprechen aus Erfahrung – denn wir als Sägenvier sind seit 1994 in diesem dynamischen und schönen Areal als Firma tätig. Also bitte bewirbt euch für das Fundament-Büro im EG von S6. Wir sind gespannt auf unsere neuen NachbarInnen.

www.fmh.at

 

Merz Kley Partner und Johannes Kaufmann Architekten haben dieses Gebäude initiiert und unser Vermieter - die F.M. Hämmerle sind spontan darauf eingestiegen und siehe da - Die Säge als Areal wurde mit neuesten Holzbaukompetenzen in vollster Schönheit gebaut und jetzt steht das Erdgeschoß noch zur Vermietung frei. Wir dürfen auch die sämtlichen Areale mit Signaletik und auch in Bezug auf die ... Mehr
Das M rgen
Arbeiten / Bildung
Arbeiten / Bildung, August 2020
Das M rgen

In Kooperation mit Johannes Kraus von Archipel Architekten in Wien sind wir zu einer Präsentation für das neue Hotel in Vitznau eingeladen worden. Der Name ist bereits excellent gewählt. Das Morgen – Wir haben den Freiraum als Sonne und als Bild, dass für die Betrachter die Inhalte interpretieren lässt, als Basis für die Logotype gestaltet und konnten uns gegen 4 weitere internationale Büros durchsetzen. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte und lüften das visuelle Geheimnis asap.

In Kooperation mit Johannes Kraus von Archipel Architekten in Wien sind wir zu einer Präsentation für das neue Hotel in Vitznau eingeladen worden. Der Name ist bereits excellent gewählt. Das Morgen - Wir haben den Freiraum als Sonne und als Bild, dass für die Betrachter die Inhalte interpretieren lässt, als Basis für die Logotype gestaltet und konnten uns gegen 4 weitere internationale ... Mehr
Hörburger Energietechnik mit Zukunft
Arbeiten
Arbeiten, August 2020
Hörburger Energietechnik mit Zukunft

Wir sind sehr stolz darauf, das Corporate Design und die Kommunikation von Hörburger in die neuen Zeiten mitgestalten zu dürfen. Ein toller Betrieb mit Tradition und Moderne, wenn man dies in Bezug auf das Handwerk und die industrielle Entwicklung so nennen darf. Wir stehen die nächsten Wochen vor dem Rollout und dürfen noch nicht mehr verraten – also seid gespannt.

Wir sind sehr stolz darauf, das Corporate Design und die Kommunikation von Hörburger in die neuen Zeiten mitgestalten zu dürfen. Ein toller Betrieb mit Tradition und Moderne, wenn man dies in Bezug auf das Handwerk und die industrielle Entwicklung so nennen darf. Wir stehen die nächsten Wochen vor dem Rollout und dürfen noch nicht mehr verraten - also seid gespannt. Mehr
AXOR Places: Die Welt in der wir leben
Arbeiten
Arbeiten, August 2020
AXOR Places: Die Welt in der wir leben

Nach vielen Monaten intensivster Zusammenarbeit mit dem Brand Marketing von AXOR (vorneweg Anke Sohn und Beate Broghammer) ist die neue AXOR Places-Kampagne weltweit online. Die Idee für die neue Kollektion der AXOR My Edition war, dass Materialien, die den Menschen was Besonderes bedeuten, auf den AXOR Armaturen Platz finden können. Darüber hinaus ging es um die Lieblingsplätze von DesignerInnen, ArchitektInnen oder KundInnen, die ein bestimmtes Material exklusiv ins Badezimmer holen wollen. Nachhaltigkeit und Individualität in höchster technischer und handwerklicher Vollendung war das Credo. Ein Stück aus der Welt in mein Badezimmer – dies ist die Kernaussage der Gestaltungsidee.

Das Konzept und Storyboard für die Materialstories entstand in Zusammenarbeit mit Tom Hegen, der diese vorgedacht und dann fein in Szene gesetzt hat.

Es war geplant, auf der Messe Milano im April 2020 einen Messestand zu gestalten. Für diese Arbeit zeichnet das Büro 1 zu 33 aus München verantwortlich. Wir durften hier einzelne Stelen und Inhalte der Kommunikationskampagne mitgestalten.

Leider wurde die Messe – wie so viele im COVID Jahr abgesagt.

Die AXOR Places Kampagne ist jetzt trotzdem wie geplant online. So lädt zum Beispiel das AXOR Places Video zur Befassung und zu eigenen Sehnsuchtsorten ein.

Für das Video konnten wir Little Konzett von Littlebigbeat gewinnen, der mit uns gemeinsam einen eigenen Soundtrack dafür komponiert hat.

Das völlig neu gestaltete Magazin mit dem Titel „Water“ in Lautschrift ist ab sofort im Vertrieb verteilt an die InteressentInnen.

Wir sind so was von stolz auf die Zusammenarbeit und werden auch unsere Sehnsuchsorte im Social Media teilen. Bitte macht auch mit.

Hier geht es um weit mehr, als um ein Produkt. Es stehen weltbekannte DesignerInnen und ArchitektInnen dahinter, die ihre Inspirationen und ihre Sehnsuchtsorte preisgegeben haben.

Alles in Allem eine subtile und sinnstiftende Kampagne – über die Haltung der Marke AXOR. In Bezug auf die ausgewählten und speziellen Designserien – immer von anerkannten DenkerInnen und DesignerInnen weltweit. In Bezug auf das Thema Wasser als wertvollstes Gut unserer Welt. In Bezug auf die Schönheit und die exzellente technische Verarbeitung und Innovation – was gut und schön ist, will man doch behalten und erhalten, oder nicht?

Wir wünschen unserem Auftrageber und der Kampagne das allerbeste Gelingen. Und uns ist noch wichtig zu betonen, daß wir zb: für die Social Media und die Website nur die Basics geliefert hatten und die Umsetzungen und feinen Tunings von AXOR intern gestaltet und programmiert und marketing-technisch in die Kanäle geführt wurden.

AXOR MyEdition from Sägenvier on Vimeo.

 

 

 

Presseinformation – AXOR Places Kampagnenüberblick

Presseinformation – AXOR Places of Memory, Design Partner

Presseinformation – AXOR Places of Origin, Handwerk Holz

Presseinformation – AXOR Places of Origin, Handwerk Leder

Presseinformation – AXOR Places of Origin, Handwerk Marmor

DAMN Magazine

AXOR, STORIES OF LIFE

DAMN Newsletter

Nach vielen Monaten intensivster Zusammenarbeit mit dem Brand Marketing von AXOR (vorneweg Anke Sohn und Beate Broghammer) ist die neue AXOR Places-Kampagne weltweit online. Die Idee für die neue Kollektion der AXOR My Edition war, dass Materialien, die den Menschen was Besonderes bedeuten, auf den AXOR Armaturen Platz finden können. Darüber hinaus ging es um die Lieblingsplätze von ... Mehr
Dornbirn 50.000
Arbeiten
Arbeiten, Juli 2020
Dornbirn 50.000

Unsere Heimatstadt hat die 50 tausendste Einwohnerin bekommen und ist jetzt schon wirklich ganz schon groß und so schön vielfältig. Diese Buntheit und Freude darüber haben wir mit dieser Kampagne begleitet. Das Bankkonzept und das Design stammt von unserem Freund Marcel Rosello – der spanische Schmied aus Süddeutschland. Danke an alle, die zu dieser sympathischen Aktion beigetragen haben. Leider war der Start knapp vor Covid 19 geplant und erst jetzt steigt die Phase der Einladung an die Dornbirner Menschen, ihren Lieblingsort zu nennen und die Bank für einen gemütlichen oder sinnlichen Hock zu bestellen. Wir sind gespannt auf die Einreichungen.

Unsere Heimatstadt hat die 50 tausendste Einwohnerin bekommen und ist jetzt schon wirklich ganz schon groß und so schön vielfältig. Diese Buntheit und Freude darüber haben wir mit dieser Kampagne begleitet. Das Bankkonzept und das Design stammt von unserem Freund Marcel Rosello - der spanische Schmied aus Süddeutschland. Danke an alle, die zu dieser sympathischen Aktion beigetragen haben. Mehr